Department für Bauen, Energie & Gesellschaft

Soziale Arbeit

 

Das Master-Studium bietet anwendungsorientierte Module zu den Themen „Internationale und interkulturelle Sozialarbeit“, „Sozialarbeit mit Menschen in prekären Lebenslagen und -welten“ oder „Sozialpolitik, Sozialwirtschaft und Sozialmanagement“. Je nach Interesse, können Sie sich auch Ihr persönliches Modul zusammenstellen. Ein Herzstück des Studiums ist Ihr Forschungsprojekt.

Das erwartet Sie im Studium:

Studieneingangsphase

Im ersten Semester vertiefen und erweitern Sie Ihr Wissen und Ihre Kompetenzen vor dem Hintergrund kritisch-reflexiver Theorien der Sozialarbeit – abhängig von Ihren Vorkenntnissen als praxiserfahreneR SozialarbeiterIn, als BerufseinsteigerIn nach dem Bachelor-Studium Soziale Arbeit oder als berufserfahreneR AbsolventIn aus einer Nachbardisziplin.

Internationale & interkulturelle Sozialarbeit

Sie lernen Theorien und Methoden der ethnologisch orientierten Sozialarbeit kennen. Im Fokus stehen die Konzepte von Übertragung und Gegenüber-tragung sowie die Sozialarbeit mit traumatisierten Menschen.

Sozial(arbeits)-forschung

Sie lernen, wie man sozialwissenschaftliche Erhebungsmethoden mit Erfahrungswissen in den Handlungsfeldern verknüpft, Methoden zur Auswertung anwendet und ihre Gültigkeitsbereiche bestimmt. Sie entwickeln außerdem das Design einer Forschungsfrage, der Sie sich in Ihrer Master-Arbeit widmen wollen.

Sozialpolitik, Sozialwirtschaft, Sozialmanagement

Sie befassen mit wirtschaftlichen, gesellschaftpolitischen und sozialphilosophischen Themen. Überdies lernen Sie relevante Steuerungselemente des Sozialmanagements kennen und anzuwenden.

Methoden

Sie vertiefen Ihr methodisches Repertoire der Sozialarbeit, zum Beispiel in psychosozialer Diagnostik, Interventionsplanung, Beziehungs- und Ressourcenarbeit, Interventionstechniken, therapeutischer Rhetorik, Konfliktmanagement, Netzwerkarbeit sowie Selbst- und Fallreflexion.

Sozialarbeit mit Menschen in prekären Lebenslagen und -welten

Sie lernen Gesellschaftstheorien und Systeme unter dem Blickwinkel von Exklusion und Inklusion, Prekarisierung und Prekariat, soziale Ungleichheit und Benachteiligung kennen. Überdies beschäftigen sich mit sozialen Problemen von Menschen in heiklen Lebenslagen und deren Bewältigungsstrategien (Resilienz).

Wussten Sie, …

… dass in der Studieneingangsphase auf Ihr spezielles Ausbildungs- und Berufsprofil eingegangen wird?

Individualisierung wird sowohl im Berufsfeld „Sozialarbeit“ als auch in der Ausbildung groß geschrieben. Wir tragen der Tatsache Rechnung, dass unsere Studierenden in ihrer vorangegangenen Ausbildung und in ihrem Beruf zwar sehr unterschiedliche Schwerpunkte vorweisen, aber am Ende ihres Studiums über ein allgemein anerkanntes Wissen verfügen, das Ihre Chancen am Arbeitsmarkt erheblich verbessert.

Wussten Sie, …

… dass Sie sich bei aller Diversität der einzelnen Gegenstände stets am Konzept einer kritisch-reflexiven Sozialarbeit orientieren können?

SozialarbeiterInnen werden in vielen, sehr unterschiedlichen Konfliktfeldern gebraucht, um gemeinsam mit ihren Klientinnen und Klienten Lösungen zu finden. Im Studium wird sowohl auf die Diversität der Berufsfelder Bezug genommen als auch auf das Erfordernis, auf in der Praxis anerkannte Theorie zurückgreifen zu können.

Wussten Sie, …

… dass Sie an „Ihrem“ Forschungsprojekt arbeiten können?

Wir begleiten Sie bei der Formulierung einer wissenschaftlichen Fragestellung, bei der Entwicklung eines entsprechenden Untersuchungsdesigns, bei der Forschung selbst und der Verfassung einer Master-Arbeit, auf die Sie noch viele Jahre später stolz sein können.

Wussten Sie, …

… dass Sie sich in eines von drei Modulen mit unterschiedlichen Schwerpunkten vertiefen können?

Wir bieten drei Module an: „Internationale und interkulturelle Sozialarbeit“, „Sozialpolitik, Sozialphilosophie und Sozialmanagement“ und „Sozialarbeit mit Menschen in prekären Lebenslagen und -welten“. Sie können aber auch im Sinne eines „Studiums Irregulare“ Ihr persönliches Modul zusammenstellen.

Wussten Sie, …

… dass Sie ein Semester im Ausland studieren können?

An einer Universität im Ausland zu studieren bedeutet für Sie, andere Lebenswelten kennenzulernen und die eigene Alltagspraxis zu verändern. Wir beraten Sie gerne, welche Lehrveranstaltungen Sie im Auslandssemester am besten belegen, um Ihr Studium erfolgreich abzuschließen.

Wussten Sie, …

… dass im Studium zwei Exkursionen angeboten werden?

Im Zuge der Exkursionen haben Sie die Möglichkeit, fremde Lebenswelten zu erforschen und Ihre Erfahrungen sowie Erkenntnisse gemeinsam mit Ihren Studienkolleginnen und -kollegen zu reflektieren.

Wussten Sie, …

… dass das August-Aichhorn-Institut für Soziale Arbeit zu den führenden Lehr- und Forschungsinstitutionen gehört?

August Aichhorn (1879 - 1949) gehört zu den wichtigsten Begründern der wissenschaftlichen Sozialarbeit. Er war ein großer Organisator und stand auch in schwierigsten Zeiten stets auf der Seite seiner Klientinnen und Klienten. Sein Wirken, seine politische Haltung und seine Persönlichkeit geben die Richtung von Praxis, Lehre und Forschung vor.