Dass endlich Frieden kommt.

Dass endlich Frieden kommt.

Christoph Hofrichter,

Hazem Hadid ist Studierender am Master-Studiengang „Energy and Transport Management“ an der FH JOANNEUM Kapfenberg. Er ist einer von vielen internationalen Studierenden und doch unterscheidet er sich von den meisten: Hazem Hadid ist vom Krieg aus Syrien geflohen und seit September 2014 in Österreich.

„Ich möchte hier meinen Master abschließen und die deutsche Sprache perfekt erlernen“, so der FH-Student über seine Ziele. „Denn dann kann ich in Österreich arbeiten und hoffentlich auch in Österreich blieben“, Hazem Hadid weiter. Natürlich wünsche er sich, dass er seine Familie bald wieder sehen kann und dass vor allem der Krieg, das Töten ein Ende finden, dass endlich Frieden kommt.

„Syrien ist einer der ältesten Kulturräume der Welt, das bisher allen großen Religionen und Ethnien aufgeschlossen war und von je her ein Land der Migration: Dies zeigt sich in der multiethnischen und -religiösen Bevölkerung. Syrien war bis vor sieben Jahren auch eines der sichersten Länder der Welt, das Schul- und Ausbildungssystem war sehr gut", weiß Hazem Hadid. Die meisten Syrer und Syrerinnen seien gut ausgebildet, weltoffen und fleißig.

Viele SyrerInnen finden in Europa Zuflucht und menschliches Verständnis für ihre katastrophale Lage. Sie seien sehr dankbar dafür: „Die angekommenen Syrerinnen und Syrer werden sich sehr bemühen, dieses entgegengebrachte Vertrauen und Verständnis nicht zu enttäuschen und sich mit Interesse und Fleiß in die österreichische und europäische Gesellschaft zu integrieren“, ist sich der syrische Student sicher.

Was ihm an Österreich besonders gefällt? „Die Österreicherinnen und Österreicher sind sehr freundlich und hilfsbereit, das Land insgesamt gefällt mir, aber vor allem mag ich den Winter.“