Viele Lehrende der FH JOANNEUM sind Absolventen der TU Graz.

Gelebte Hochschulpartnerschaft – TU-Graz-Altrektor Sünkel zu Gast bei der Klausur der FH JOANNEUM

Böse Zungen sagen: was muss man jedenfalls können, wenn man an der FH JOANNEUM StudiengangsleiterIn werden möchte? Antwort: partielle Differentialgleichungen lösen! Warum das zwar nicht ganz stimmt, aber doch die halbe Wahrheit ist? Weil zahlreiche Studiengangsleiter und -Innen der FH JOANNEUM, sowie der Rektor und der Vizerektor und viele andere Lehrende TU-Absolventen sind. Grund genug, zur Führungskräfteklausur 2015 der FH JOANNEUM – im Geiste der Zusammenarbeit – den Altrektor der TU GRAZ, Hans Sünkel, einzuladen.

von Günter Riegler, 9. Dezember 2015

Kaufmännischer Geschäftsführer der FH JOANNEUM, Günter Riegler

Kein Widerspruch: Qualität und Produktivität

Vor fünf Jahren hatte die FH JOANNEUM 3.500 Studierende und erzielte einen Drittmittelertrag von 4 Millionen Euro. Ende 2015 liegen wir bei über 4.000 Studierenden und 5,8 Millionen Euro. Der Umsatz aus Bundeseinnahmen – die sogenannte Studienplatzfinanzierung – stieg in diesem Zeitraum um 12,1 Prozent auf 23,2 Millionen Euro. Wie ist dieses Wachstum möglich und geht das auf Kosten der Qualität? Die Antwort des kaufmännischen Geschäftsführers.

von Günter Riegler, 4. November 2015

Die führenden Gesichter der FH JOANNEUM.

Unsere Strategie zwischen „öffentlich“ und „geheim“

In diesen Tagen bekommen sämtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie viele Stakeholder der FH JOANNEUM die Kurzfassung unserer Strategie „HANDS ON 2022“ übermittelt. Warum tun wir das? Ist die Strategie nicht ein sorgfältig bewahrtes „Betriebsgeheimnis“, das man in den Tresor schließen sollte? Oder soll beziehungsweise muss man gerade die Leitlinien des eigenen Handelns in alle Welt hinausposaunen? Unsere Antwort.

von Günter Riegler, 27. Oktober 2015