Kekschaos an der FH JOANNEUM 26

Kekschaos an der FH JOANNEUM

Natanja C. Pascottini,

Ich backe unheimlich gerne und am liebsten gemeinsam mit anderen. Beste Voraussetzungen für einen Abend mit Menschen aus aller Welt, organisiert von unserer Abteilung für internationale Beziehungen. Österreichische Weihnachtsbäckerei (siehe Vanillekipferlrezept am Ende des Artikels) wurde international interpretiert. Und so sah das aus…

Der Plan war ein einfacher: Drei Sorten Kekse und ein bisschen über österreichisches Weihnachten plaudern. Gemütliches Teigkneten, genaues Ausstechen und harmonisches Verzieren. Dann stürmte ein 20 Personen starker Mix aus Studierenden und Menschen auf der Flucht in die Küche des Health Perception Lab und alles kam ein wenig anders. Aus Vanillekipferln wurden ganz schnell Vanilleschlangen und -brezeln, die beliebteste Ausstechform war ein (Weihnachts?)Schwein und alle Kekse wurden unterschiedlich dick und groß. In dem kleinen Raum schnappte man Wortfetzen in Deutsch, Englisch und noch einigen weiteren Sprachen auf und jeder hatte damit zu tun, den individuellsten Keks zu formen.

Die Hauptbeschäftigungen an diesem Abend: lachen und naschen.

Perlen, Streusel, Glitzer und Herzen

Meine Oma hat mir beigebracht, dass Kekse möglichst klein, dünn und ähnlich aussehen sollten. Meine Oma war aber nie beim Kekse backen mit so einer bunt gemischten Runde. Die schönsten Kreationen entstanden, kein Keks glich dem anderen und das Lachen und Naschen setzte sich nahtlos auf der Deko-Station fort. Es wurde mit Schokolade herumgepatzt, mit Zuckerguss verziert und in kürzester Zeit badeten die frischgebackenen Kekse in Streuseln und Co. Spätestens jetzt hatten alle Beteiligten ein Zuckerhoch und so war auch die Stimmung.

Was für ein toller Abend!

Bei diesem ganz besonderen Advent-Event wurde aus Fremden ganz schnell Bekannte. Neben ein paar richtig guten Keksen nahm auch jeder einen Rucksack voller Erinnerungen mit nach Hause sowie drei sehr feine Keksrezepte. Wer jetzt selbst Lust auf ein paar selbstgebackene Kekse bekommen hat, kann sich an das Vanillekipferl-Rezept meiner Mama wagen:

  • 250 g Weizenmehl
  • 100 g geriebene Haselnüsse
  • 200g kalte Butter
  • 80 g Zucker
  • 120 g Staubzucker
  • 2 TL Vanillezucker

1) Mehl, Haselnüsse, Butter und Zucker zu einem glatten Teig verarbeiten
2) Den Teig in Alufolie wickeln und für 60 Minuten in den Kühlschrank stellen
3) Backofen auf 180° Grad vorheizen
4) Kipferl formen und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech setzen
5) Für 8 bis 12 Minuten backen
6) Kekse auskühlen lassen
7) Kipferl in Staubzucker-Vanillezucker-Mix wenden
Vorsicht – sehr zerbrechlich

Tipp:

Internationalize yourself! Die Abteilung für internationale Beziehungen der FH JOANNEUM veranstaltet viele verschiedene Events. Bei Karaoke-Abenden, beim Tandemkochen oder beim gemeinsamen Adventkranzbinden treffen sich reguläre und internationale Studierende. Seit letztem Jahr sind auch Menschen auf der Flucht dabei, die für ein paar Stunden wieder Studierende und junge Menschen sein können, die Spaß haben. Alle Informationen und Bilder zu Veranstaltungen finden Sie auf Facebook.