Industrial Design 2
Department für Medien & Design

Industrial Design

 

Design spielt in modernen Gesellschaften eine immer zentralere Rolle, sodass diese Ausbildung vielfältige Berufschancen bietet. Das Master-Studium bereitet Sie praxisnah auf die gestiegenen beruflichen Anforderungen vor, die von der Industrie und von Designbüros an zukünftige Designerinnen und Designern gestellt werden.

Das erwartet Sie im Studium:

Design-Projektarbeiten

Im Studium erwerben Sie erweiterte Kompetenzen in den Bereichen Advanced Design, Interface und Usability. Die Projektarbeiten erfordern eine Vernetzung von gestalterischen, technischen, darstellerischen und handwerklichen Kenntnissen, die Sie im praxisnahen und kreativen Unterricht erwerben.

Produkt- versus Transportation-Design

Im Produkt-Design spielen die technisch-funktionalen Problemlösungen die Hauptrolle und im Transportation-Design geht es um die emotional-ästhetischen Qualitäten der Produktsprache.

Virtual Modelling

Produktentwicklungen sind eng mit der Erstellung von computergenerierten 2D- und 3D-Darstellungen verbunden. Die Spezialisierung im Master-Studium erfolgt im Bereich „Computer Aided Surfacing“, das heißt von Hand erstellte Designmodelle – zum Beispiel Clay-Modelle – werden 3D-gescannt und liefern die Vorlage zur weiteren Bearbeitung am virtuellen Modell.

Wirtschaftskompetenz

Ob als Startup-Designbüro oder Leiter einer Design-Abteilung, wirtschaftliche Kompetenz ist entscheidend für den beruflichen Erfolg. Daher bieten wir ein gebündeltes Wissen aus Betriebswirtschaft, Marketing, Unternehmensführung sowie Innovationsmanagement.

Gastprofessoren

Die Projektarbeiten werden durch Gastprofessoren betreut (zuletzt von Audi, BMW und MINI DESIGN). Hierbei bieten Kooperationsprojekte die Möglichkeit, die visionären Ideen der Studierenden mit der Erfahrung kompetenter Partner aus der Industrie zusammenzubringen.

Teamarbeit

Industrial Design-Projekte sind sehr umfangreich. Hier wird in der Regel in Gruppen mit zwei bis vier Studierenden gearbeitet. Der Designprozess gliedert sich in intensive Arbeitsschritte, an dessen Ende ein Präsentationsmodell sowie unzählige 2D- und 3D-Darstellungen stehen. Teamfähigkeit und Engagement, wichtige Anforderungen auch im späteren Berufsleben, sind Teil der Aufgabenstellung.

Wussten Sie, …

… dass anspruchsvolle Design-Aufgaben auf Sie warten?

Absolventinnen und Absolventen des Master-Studiums arbeiten angestellt in Design-Studios, zum Beispiel bei KISKA in Salzburg oder forpeople in London und Design- oder Entwicklungsabteilungen von Unternehmen, wie Apple, Audi, KTM, Nokia und Philips. Auch beim Sprung in die Selbstständigkeit im eigenen Design-Studio konnten bereits viele Erfolge erzielen.

Wussten Sie, …

… dass wir eng mit der Wirtschaft kooperieren?

Der enge Kontakt mit der Industrie bietet uns ein Netzwerk an Kooperationspartnern. Die ständige Weiterentwicklung des Curriculums garantiert eine praxisnahe Ausbildung mit ausgezeichneten Jobaussichten. Der Weg ins Ausland kann dabei als Sprungbrett gesehen werden. Erfolgreiche Absolventinnen und Absolventen bei Unternehmen wie Apple, VW, BMW u.v.a. stellen dies unter Beweis.

Industrial Design 2

Wussten Sie, …

… dass wir die Design-Entwürfe öffentlich präsentieren?

Am Ende des Sommersemesters veranstalten wir eine umfangreiche Werkschau ausgesuchter Design-Entwürfe und Master-Arbeiten. So werden die Ideen und Konzepte der Studierenden einer breiten Öffentlichkeit zugängig gemacht. Als Veranstaltungsorte konnten wir bereits das Kunsthaus Graz (Designforum) sowie das Museumsquartier Wien (design austria) bespielen.

Wussten Sie, …

… dass Sie mit einer professionellen Master-Arbeit abschließen?

Der krönende Abschluss und zugleich Höhepunkt eines Designstudiums zeigt sich in einer gelungenen Master-Arbeit. Hier bieten wir professionelle Unterstützung in den Bereichen Research, Entwurf und 3D- Modellierung. Bei der Umsetzung des Präsentationsmodells hilft das Modellbauteam mit hochwertigen Werkzeugen wie CNC-Fräse, 3D-Drucker und Clay-Modellierung.

Wussten Sie, …

… dass Sie die Master-Arbeit in Kooperation mit Unternehmen durchführen?

Bereits im Berufspraktikum ergeben sich Kontakte zu potenziellen Kooperationspartnern. Zuletzt entstanden sehr interessante Master-Arbeiten mit Porsche Design in Zell am See, BMW Motorrad in München, Audi in Ingolstadt und vielen anderen. Ein Weg sein erlerntes Wissen mit professionellen Partnern in innovativen Design-Studien umzusetzen.

alt

Bestens informiert: unsere Infoveranstaltungen...

Bei unserem umfangreichen Studienangebot fällt die Wahl des passenden Bildungsweges oft schwer. Unsere Studienberatung informiert Sie nicht nur im Haus, sondern auch auf den...
alt

Master-Studiengang und Master-Lehrgang. Wo liegt...

Wir bieten insgesamt 24 Master-Studiengänge und zehn Master-Lehrgänge an. Die Qualität der Aus- und Weiterbildung, die Sie dort bekommen, ist inhaltlich gleichwertig. Trotzdem...
alt

So viel kostet das Studieren an der FH JOANNEUM

Jetzt geht’s los: die ersten StudienanfängerInnen dieses Jahres starten am 19. September 2016 bei uns, am 3. Oktober folgen alle weiteren. Auch wenn Studiengebühren für...
alt

Bewerbung Herbst 2017 – die wichtigsten Termine

Sie wollen im Herbst 2017 bei uns Ihr Studium beginnen? Das finden wir gut! Hier finden Sie alle wichtigen Termine für Infoveranstaltungen, Bewerbung und Aufnahmeverfahren auf...
alt

iF-Student-Design-Award 2015: Die...

Rebecca Daum, Dominik Krug, Mara Pöllinger, Luis Meixner, Daniel Brunsteiner und Benjamin Loinger: So heißen die sechs „Industrial Design“-Studierenden, die sich nun...
alt

Frischzellenkur im Netzwerk

Im Zuge der Master-Arbeiten von „Industrial Design“ sprach ich mit dem Lehrenden Martin Prettenthaler über den Nutzen der Arbeiten für Forschungspartner und Unternehmen. Ich...
alt

High Efficiency Coach

In Kooperation mit der MAN Truck & Bus AG entstanden Fahrzeugkonzepte für Fernreisebusse der Marken MAN und NEOPLAN, die eine maximale Reisegeschwindigkeit von 130 Kilometer...
alt

Mikromobil in Kooperation mit Schaeffler AG

Innovative Projekte von Industrial-Design-Studierenden zum Thema Micromobil.
alt

Open House 2017: FH JOANNEUM Graz

Wie es wäre, an der FH JOANNEUM in Graz zu studieren, können Sie am 11. März 2017 beim Open House herausfinden.