Department für Engineering

Luftfahrt / Aviation

Im Studium

 

Die Schwerpunkte des Master-Studiums

Flugzeugbau

Unterschiedliche Aspekte des Flugzeugbaus werden Ihnen im Master-Studium „Luftfahrt / Aviation“ vermittelt. Der Fokus liegt dabei auf dem Einsatz von Faserverbundwerkstoffen und hybriden Materialien. Aufbauend auf Ihrem Wissen zu den verschiedenen Werkstoffen berücksichtigen Sie beim Flugzeugbau die Rahmenbedingungen des Leichtbaus sowie der Fertigbarkeit des gesamten Fluggeräts. Abgerundet wird dieser Themenbereich durch eine Lehrveranstaltung zu den Themen Zertifizierung und Zulassung. Nach Abschluss dieses Schwerpunkts können Sie Ihr technisches Wissen unmittelbar bei einem Flugzeug- oder Systemhersteller einsetzen.

Flugzeugsysteme

Wir vermitteln Ihnen das nötige Wissen zu komplexen Flugsystemen, ohne die moderne Fluggeräte nicht mehr auskommen: von Strahltriebwerken und Verbrennungskraftmaschinen über die Avionik bis hin zu den Flugsteuerungssystemen. Wichtige Elemente dabei sind Datenbusse, Computersysteme und Flugregler, die Sensordaten verarbeiten und so Steuerbefehle für elektrohydraulische oder elektromechanische Aktuatoren errechnen. Sie lernen alle nötigen Systeme und Elemente sowie deren Funktionen im Detail kennen.

Aviation-Management

Im Bereich des Aviation-Managements eignen Sie sich betriebswirtschaftliche Kenntnisse an – vor allem relevantes Wissen zum Flugbetrieb. Ihr Know-how über die Besonderheiten der Luftfahrtindustrie ermöglicht Ihnen, in luftfahrttechnischen Unternehmen auf den Gebieten Entwicklung, Produktion, Wartung und Schulung tätig zu sein. Auch das Management von Fluglinien und Flughäfen sowie Themen des modernen Luftverkehrsmanagement werden behandelt. Die gesamten Studieninhalte werden Ihnen in englischer Sprache vermittelt, da die Luftfahrtindustrie international agiert.

Darauf können Sie sich im Studium spezialisieren

Luftfahrttechnik

Berechnung, Konstruktion und Simulation sind wichtige Elemente beim Bau von Flugzeugen, Helikoptern und unbemannten Flugsystemen. Aufbauend auf ein technisches Bachelor-Studium erweitern und vertiefen Sie Ihre Kenntnisse der Luftfahrttechnik. Anhand von Wahlfachkatalogen können Sie im ersten und zweiten Semester gezielt technische Lehrveranstaltungen wählen und damit einen individuellen Schwerpunkt setzten. Die Mitarbeit im studentischen JOANNEUM AERONAUTICS-Team bietet Ihnen überdies die Möglichkeit, beim Bau eines Fluggeräts mitzuarbeiten und Ihr technisches Wissen weiter zu vertiefen.

Aviation-Management

Trotz des starken Fokus auf die technischen Aspekte der Luftfahrt können Sie sich im Studium „Luftfahrt / Aviation“ auch im Bereich Aviation-Management vertiefen. Dabei wählen Sie im ersten und zweiten Semester gezielt wirtschaftliche Lehrveranstaltungen. Im Rahmen des Praktikums und der Master-Arbeit ist eine weitere Spezialisierung möglich. Wählen Sie diesen Schwerpunkt, erwerben Sie ein ähnliches Kompetenzprofil wie eine Wirtschaftsingenieurin oder ein Wirtschaftsingenieurs.

Forschung & Entwicklung

Im Rahmen der Wahlfachkataloge besteht in den ersten beiden Semestern für Sie zusätzlich die Möglichkeit, an den aktuellen Forschungsvorhaben unseres Instituts Luftfahrt / Aviation mitzuarbeiten. So erwerben Sie zusätzliche wissenschaftliche Methoden und Kompetenzen und können ab dem ersten Semester anspruchsvolle Aufgabenstellungen aus der Luftfahrtbranche bearbeiten. Dies bereitet Sie ideal auf einen Berufseinstieg in Unternehmen vor, die primär im Bereich Forschung und Entwicklung tätig sind.

Studienzeiten, Selbststudium und Anwesenheit

Studienzeiten

Während des Semesters finden die Lehrveranstaltungen in der Regel von Montag bis Freitag statt. Einzelne Veranstaltungen an Samstagen sind Ausnahmen und werden rechtzeitig bekannt gegeben. Auch E-Learning-Einheiten sind in einzelnen Lehrveranstaltungen vorgesehen. Die Lehrveranstaltungen im vierten Semester werden in geblockter Form abgehalten.

Aufwand Selbststudium

Die Beschäftigung und das Vertrautwerden mit den Inhalten erfordern bei technischen Themen eine vergleichsweise hohe Intensität und damit mehr Zeit. Das Selbststudium hängt dabei immer auch vom Engagement und den Ambitionen unserer Studierenden ab.

Anwesenheit

Grundsätzlich besteht an der FH JOANNEUM Anwesenheitspflicht bei allen Lehrveranstaltungen. Die Studierenden können pro Semester und Lehrveranstaltung in der Regel 20 Prozent der Einheiten versäumen. Versäumen Sie mehr als diese 20 Prozent, werden Sie mit „Nicht Genügend“ beurteilt und verlieren somit den ersten Prüfungsantritt. In letzter Konsequenz entscheidet die Studiengangsleitung über die Konsequenzen von Abwesenheiten sowie über Ausnahmen von der Anwesenheitspflicht.