Events

Emotionelle Erste Hilfe und Bindungsförderung

Vortrag von Thomas Harms

 
Babyschreien, Körper und Bindung-Emotionelle Erste Hilfe (EEH) und Bindungsförderung

Der Eltern-Baby-Therapeut Thomas Harms zeigt in seinem Vortrag auf, wie Eltern einen beginnenden Kreislauf aus Bindungsverlust, Körperspannung und Angsterleben frühzeitig unterbrechen und verlassen können.

Interessierte sind herzlich zur Abendveranstlatung eingeladen.

Die Emotionelle Erste Hilfe (EEH) ist ein körperorientiertes Verfahren, das in der Krisen- und Entwicklungsberatung sowie in der bindungsbasierten Psychotherapie mit Eltern und Kindern eingesetzt wird.

Ausgehend von der körperorientierten Psychotherapie und den Erkenntnissen moderner Gehirn-, Trauma- und Bindungsforschung entwickelte Thomas Harms, Psychologe und Körperpsychotherapeut, in den 90er-Jahren den EEH-Ansatz in der heutigen Form.

Im Zentrum der Emotionellen Ersten Hilfe steht die Bewahrung und nachhaltige Unterstützung der emotionalen Bindung zwischen Eltern und ihren ungeborenen beziehungsweise neugeborenen Kindern.

Über Thomas Harms

Thomas Harms ist Leiter des Zentrums für Primäre Prävention und Körperpsychotherapie in Bremen. Er arbeitet seit über zwanzig Jahren in den Bereichen der Frühprävention, Krisenintervention und Körperpsychotherapie mit Eltern, Säuglingen und Kleinkindern. Er ist Vorstandsmitglied der Deutschen Gesellschaft für Körperpsychotherapie. Neben seiner therapeutischen Tätigkeit arbeitet er als Ausbilder und Supervisor in Deutschland und im europäischen Ausland.

Weitere Infos finden Sie unter