Weiterbildung

Hochschuldidaktik

 

Die Qualität der Lehre ist für die erfolgreiche Wissensvermittlung an einer Hochschule entscheidend. Für diese Qualität ist nicht nur die fachliche Kompetenz der Lehrenden maßgeblich. Es sind vor allem auch didaktische Fähigkeiten gefragt, deshalb betrifft Didaktik alle an der Hochschule lehrenden und lernenden Personen. Die FH JOANNEUM setzt sich mit diesem Thema in mehreren Programmen vertieft auseinander.

Hochschuldidaktische Weiterbildung

Das Weiterbildungsprogramm unterstützt Lehrende der FH JOANNEUM und anderer Hochschulen bei der Optimierung ihrer Lehre. Es dauert zwei Semester und schließt mit einem Zertifikat ab. Eine Teilnahme ist durch die berufsbegleitende Organisationsform auch für hauptberuflich Lehrende neben ihrer Lehr- und Forschungstätigkeit möglich: Die geringe Anzahl der Präsenztage und der hohe Anteil an Selbstlerneinheiten in Kombination mit E-Learning ermöglichen eine weitgehend freie und flexible zeitliche Einteilung.

Die Weiterbildung „Grundlagen der Hochschuldidaktik“ setzt sich aus zwei Teilen zusammen: Planung und Entwicklung von Lehrveranstaltungen sowie Methodik und Didaktik. Pro Semester finden 3,5 Präsenztage statt, die durch E-Learning, Dokumentation der Praxis und Literaturstudium ergänzt werden.

Anmeldung

Jedes Sommersemester wird das Weiterbildungsprogramm mit einer Gruppe von maximal 16 Personen gestartet. Neu eingestellte Lehrende der FH JOANNEUM werden automatisch für die Weiterbildungsveranstaltung angemeldet. Andere Personen mit Lehrverpflichtung der FH JOANNEUM können sich für die weiteren Plätze anmelden. Sind dann noch freie Plätze vorhanden, können auch Lehrende anderer Hochschulen am Weiterbildungsprogramm teilnehmen.

Anrechnung von Vorkenntnissen

Es besteht die Möglichkeit, um Anrechnung Ihrer bisherigen Weiterbildungsaktivitäten im Bereich Didaktik anzusuchen. Angerechnet werden kann nur Teil 1. Die Prüfung und Bestätigung der Anrechnung wird von der Lehrgangsleitung übernommen.

Anwesenheitspflicht und Abschluss

„Grundlagen der Hochschuldidaktik“ ist eine verpflichtende Weiterbildungsmaßnahme für Lehrende der FH JOANNEUM und findet in deren Dienstzeit statt. Für einen erfolgreichen Abschluss werden eine Anwesenheit von 70 Prozent bei den Präsenzphasen und 60 Prozent der Online-Aktivitäten vorausgesetzt. Die Erfahrungen aus der Lehre werden regelmäßig dokumentiert. Zum Abschluss des gesamten Weiterbildungsmoduls präsentieren alle TeilnehmerInnen ihre Erfahrungen und Erkenntnisse.

Didaktische Prinzipien

Diese didaktischen Prinzipien werden vermittelt:

  • Reflexives Lernen
  • Ermöglichungsdidaktik statt Vermittlungsdidaktik
  • Gender-Sensibilisierung
  • Einbindung der Neuen Medien
  • Berufsbegleitende Organisation

Didaktik-Fokus an der FH JOANNEUM

Die Arbeitsgruppe zum Thema Didaktik hat sich im Jahr 2007 gebildet. Sie besteht aus engagierten MitarbeiterInnen der FH JOANNEUM sowie Studierende, denen die Qualität der Lehre besonders am Herzen liegt. Dabei stehen besonders der Gedankenaustausch und die Information über didaktische Methoden im Vordergrund.

Jedes Jahr wird im Herbst ein Didaktik Tag organisiert. In Vorträgen geben Expertinnen und Experten Denkanstöße. In Workshops werden spezielle Themen der Lehre diskutiert. Darüber hinaus erfolgt am Ende des Didaktik Tages auch die Vergabe von Teaching Awards an besonders engagierte Lehrende der verschiedenen Departments. 2015 wurde erstmals auch ein Teaching Award Plus als Auszeichnung für innovative Konzepte der Leistungsbeurteilung vergeben.

CLIL – Content and Language Integrated Learning

Darüber hinaus bietet die FH JOANNEUM Lehrenden und wissenschaftlichen MitarbeiterInnen die Möglichkeit, sich intensiv mit Lehre und Sprache zu befassen. „Content and Language Integrated Learning“ bezeichnet eine Unterrichtsform mit dualem Fokus: fachlicher Inhalt und Sprache. Die verschiedenen Modelle unter dem Begriff CLIL haben die Gemeinsamkeit, dass eine Fremdsprache im Fachunterricht eingesetzt wird.

An vier Tagen – jeweils von 09:00 bis 17:00 Uhr – findet die CLIL-Schulungen bei ausreichender Teilnehmeranzahl statt: im September an der FH JOANNEUM in Kapfenberg beziehungsweise im Februar an der FH JOANNEUM in Graz. Die Unterrichtssprache ist Englisch. Die folgenden Themenblöcke werden behandelt:

  • CLIL Awareness and Contexts of CLIL
  • CLIL in Lectures: Input, Practice, Feedback
  • CLIL in Small Groups: Student-Teacher Communication, Working with Texts, Audio, Video
  • CLIL Tips & Tricks: Efficient Lesson Preparation, Vocabulary and Terminology Work