Weiterbildung

Mathematik Warm-up

 

Das zweiwöchige Mathematik Warm-up der FH JOANNEUM findet jedes Jahr im Herbst statt. Die TeilnehmerInnen frischen in Graz und Kapfenberg ihre mathematischen Grundkenntnisse auf, um bestmöglich vorbereitet ins Studium starten zu können.

Tipp:

Besonders StudienbeginnerInnen, die im Maturazeugnis mit der Note „Befriedigend“ oder schlechter beurteilt wurden und ein technisches Studium an der FH JOANNEUM beginnen werden, empfehlen wir den Besuch.

Fakten zum Mathematik Warm-up

Ort: FH JOANNEUM Graz oder Kapfenberg
Dauer: zwei Wochen
Kurszeiten: die genauen Kurszeiten werden rechtzeitig bekannt gegeben
Kosten: die Teilnahme ist kostenlos
Nächster Start: September 2017

Zulassung und Anmeldung

Für eine Teilnahme ist neben einer verbindlichen Kursanmeldung über einen Link eine fixe Zusage zu einem der folgenden Studiengänge nötig:

  • „Bauplanung und Bauwirtschaft“
  • „Bank- und Versicherungswirtschaft“
  • „Gesundheitsinformatik / eHealth“
  • „Elektronik und Computer Engineering“
  • „Energie-, Verkehrs- und Umweltmanagement“
  • „Fahrzeugtechnik / Automotive Engineering“
  • „Informationsmanagement“
  • „Internettechnik“
  • „Industriewirtschaft / Industrial Management“
  • „Luftfahrt / Aviation“
  • „Produktionstechnik und Organisation“
  • „Software Design“

Das Mathematik Warm-up findet jedes Jahr im September statt. Der Link zur Online-Anmeldung wird vorab rechtzeitig hier freigeschalten.

Anwesenheit und Kosten

Obwohl es beim Mathematik Warm-up keine verpflichtenden Anwesenheitszeiten gibt, empfehlen wir eine durchgehende Teilnahme. Das Angebot ist freiwillig und kostenlos.

Kurszeiten und Veranstaltungsort

Das zweiwöchige Mathematik Warm-up wird sowohl in Graz als auch in Kapfenberg veranstaltet.

Für alle Studiengänge wird das Mathematik Warm-up in einem Ausmaß von 40 Lehreinheiten innerhalb von zwei Wochen in Form von Abendterminen abgehalten. Eine Lehreinheit beträgt 45 Minuten.

Lehrinhalte

Das Mathematik Warm-up beinhaltet die folgenden Lehrinhalte:

  • Elementare Mengenlehre: Grundlegende Definitionen, Darstellung von Mengen und Zahlensysteme im Überblick
  • Elementares Rechnen: Grundrechenarten, Rechnen mit Brüchen, Prozentrechnung, Rechnen mit Potenzen und Wurzeln, Summen und Produkte sowie Fakultät und Binomialkoeffizienten
  • Lösen von Gleichungen und Ungleichungen: Lineare Gleichungen, Gleichungen mit Brüchen, Gleichungen mit Beträgen, Quadratische Gleichungen, Gleichungen mit Quadratwurzeln, lineare Gleichungsysteme, lineare Ungleichungen, Ungleichungen mit Brüchen und Ungleichungen mit Beträgen
  • Funktionen: Gerade und Parabel, Polynome, rationale Funktionen, Wurzelfunktionen, e-Funktion, Logarithmus sowie trigonometrische Funktionen
  • Spezifische Inhalte des Studiengangs: Logik, Differentialrechnung, Integralrechnung und Vektorrechnung

Feedback von TeilnehmerInnen

„Für jene, die lang nichts mehr mit der Mathematik zu tun gehabt haben, ist es sehr hilfreich.“
„Für Studienbeginner, bei denen die Matura bereits länger zurückliegt, ist es eine tolle Möglichkeit bereits in Vergessenheit geratene Themen aufzufrischen!“
„Ohne das Warm-up wären einzelne Prüfungen nicht zu schaffen gewesen, da mir das Tempo bei den Vorlesungen viel zu schnell war.“
„Für zuvor Berufstätige ein Muss!“